Concerts

13.09.19 Wortfamilie mit Poetry & Musik (Literatur)

20.09.19 Crimson Feather + Ulysseus Grand + Empire of Giants Metal)

11.10.19 AlpineAsh + Support (Alternative Rock)

18.10.19 The Clash (Bandwettbewerb)

25.10.19 The Clash (bandwettbewerb)

08.11.19 Dissorted + Crail (Metal, Hardcore)

15.11.19 Scrawn + Cyron + Hard Excess (Metal)

22.11.19 Fuun + Call it a Wasteland Grunge, Indie)

29.11.19 Sofa Project (Postrock)

06.12.19 Hausband Abend (alle Bands aus dem Keller der Cordobar)

Doors: 19.00 Uhr, Showtime: 20.00 Uhr, Eintritt: 5€

20.09.19 Crimson Feather + Support (Metal)

Crimson Feather :

Crimson Feather, das sind sechs Individuen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Was sie eint: Die Leidenschaft und die Suche nach der perfekten Melodie. Und so wildern sie mal im Death-, mal im Prog-Genre, streuen auch mal balladeske Töne ein und machen gern einen Abstecher auf die Punkschiene, um am Schluss wieder da anzukommen, wo sie alle sich daheim fühlen: Im Metal

08.11.19 Dissorted + Crail (Metal, Hardcore)

DISSORTED spielen melodischen Thrash Metal und verbinden pfeilschnelle Nackenbrecher a la Exodus und Testament mit traditioneller Kost wie Iced Earth und Megadeth, haben dabei jedoch immer ihre eigene Identität im Fokus.Mit viel Action und Liebe zum Heavy Metal auf der Bühne haben sich Mirco (v), Florian (g), Sebastian (g), Dillon (b) und Martin (dr) mittlerweile durch mitreißende Konzerte in ganz Deutschland einen Ruf als durchschlagskräftige Live-Band erarbeitet. Die professionell produzierte EP „I“ wurde im September 2014 veröffentlicht.

15.11.19 Scrawn + Cyron + Hard Excess (Metal)

Scrawn :

Metal und Rock’n’Roll kombiniert? Geht das? Das kannst du Wetten! Hör dir einfach Scrawn an, die Metal’n’Roll live spielen und atmen! Harte Riffs und “fast neck breakers” verschmelzen perfekt mit dem Rock’n’Roll Groove, wodurch ein völlig neue Energie entsteht. Angefangen als Seitenprojekt, bekam Scrawn in 2015 eine volle Band. Sie begannen eigene, einzigartige Songs zu schreiben wodurch sie ihren eigenen Sound entwickelten. Von Scrawns Metal’n’Roll kann man nur mehr wollen. Scrwan, das sind Daniel am Mikrofon, Mike und Dimi an der Gitarre, Ecki mit dem Bass und Mik an den Drums.

Hard Excess :

eit dem Jahre 2008 machen die drei Freunde Edi Ingruber, Patrick Ingruber und Kaspar Zanon zusammen Musik. Schon von Beginn an üben sie sich in eigenen Kompositionen, doch auch Coversongs ihrer Vorbilder wie ACDC, Accept oder Iron Maiden gehören zum Programm.

Erst im Jahr 2011, als der bühnenerfahrene Andreas Egger als Sänger und Bassist einsteigt, ist die Band komplett. Der erste Auftritt erfolgt im Februar 2012 und wird ein voller Erfolg. Leider hält die Zusammenarbeit mit dem neuen Bandmitglied nicht lange an, im Juli 2014 trennt sich HARD EXCESS von ihm.

Nach einem Jahr intensiver Arbeit im Proberaum übernimmt Kaspar Zanon im Juli 2015 den Gesang und die Band widmet sich fortan verstärkt ihren Eigenkompositionen. Vier Monate später ist auch die Rhythmussektion wieder vollständig, Lukas Lukasser wird als Bassist in die Formation aufgenommen. Nun haben sich vier Musiker derselben Wellenlänge gesucht und gefunden – einer erfolgreichen Zukunft steht also nichts mehr im Weg!

Der Stil der Band orientiert sich an den Heavy Metal Gruppen der 70er und 80er Jahre. Schwerer Gitarrensound, hämmernde Drums, einprägsame Melodien und gellender Gesang in hoher Lage zeichnen HARD EXCESS aus. Im Mai 2016 erschien ihre erste EP-YOU BURN, die für Heavy Metal Fans aller Altersgruppen keine Wünsche offen lässt.
Noch im gleichen Monat erreichten sie das Finale des Local Heroes Bandcontests und standen in der Arena Wien auf der Bühne.
Einer erfolgreichen Zukunft steht also nichts im Weg!

 

22.11.19 Fuun + support (Grunge, Indie)

Fuun :

Happy Post Grunge Psychedelic Stoner Rock aus München, seit 2013

Die fünf Künstler von FUUN finden, dass Musik eine ziemlich gute Leinwand hergibt. Inspiriert von morgendlicher Ruhestörung, Kneipentouren und Monstern unterm Bett, können sie mit Schubladen nichts anfangen und malen sich die Welt, wie sie ihnen gefällt. Zwei Gitarren, Bass & Schlagzeug sind ihre Pinsel und die zwei Gesangstimmen sind das Yin und Yang dieses Sounds.

Ehemals als Post-Grunge Band gestartet, hat sich FUUN mittlerweile ein völlig eigenes Genre erarbeitet. Leichte Anklänge an die Pixies, die humorige Schwere von BNQT und eine Prise aus der experimentellen Zeit von Led Zeppelin – nein, man kann den Sound von FUUN wirklich nicht beschreiben. Anhören ist viel einfacher: